Cognitive CAE Automation

Wir automatisieren Computer Aided Engineering (CAE) mittels künstlicher Intelligenz. Durch unsere Technologie wird simulationsgetriebenes Design effizienter und einfacher für mittelständische Unternehmen nutzbar.

Simulationsgetriebenes Design

Computer Aided Engineering ermöglicht die Vorhersage des physikalischen Verhaltens von Produkten und Prozessen. Im Zentrum des simulationsgetriebenen Entwicklungsprozesses ist der Berechnungsingenieur. Ausgerüstet mit teurer Software führt er auf Basis seines umfangreichen Expertenwissens mit hohem manuellem Aufwand numerische Simulationen durch, die dem Konstrukteur bei der Analyse und der Optimierung seiner Designs helfen. Durch unsere maschinellen Lernverfahren und unsere quelloffene Middleware können Berechungsingenieure Simulationsworkflows automatisieren und auf einfache Weise für Konstruktionsingenieure verfügbar machen.

Unsere Technologien

Geometrieverständnis
Künstliche Intelligenz ermöglicht die Automatisierung von Geometrieaufbereitung, Bauteilsegmentierung und Gittergenerierung.

CAE Middleware
Etablierte CAE Module können auf einfache Weise mit eigenen Komponenten und quelloffener Software zu komplexen CAE-Workflows verbunden werden.

Einfache Zusammenarbeit
Web-basierte Softwarewerkzeuge ermöglichen es, Simulationsergebnisse zu archivieren und mit Teammitgliedern zu teilen.

Open Source
Unsere CAE Middleware wird unter einer quelloffenen Lizenz veröffentlicht. Auf dieser Basis können eigene Module sehr flexibel ohne Lizenzkosten entwickelt werden.

Schnell einsetzbar
Beim Design unserer APIs und Benutzerschnittstellen steht die einfache Bedienbarkeit im Vordergrund. Bestehende Simulationsworkflows können so innerhalb weniger Tage migriert werden.

Nahtlose Skalierbarkeit
Von Großunternehmen zu kleinen Dienstleistern, von der Laptopsimulation bis hin zu Cloud-basierten CAE-Workflows: Unsere Lösungen skalieren ohne Reibungsverluste.

Ihre Vorteile

Berechnungsingenieure können sich auf Modellierungs- und Analysearbeit konzentrieren, ohne Zeit auf Routinetätigkeiten wie Netzgenerierung oder Datenintegration zu verschwenden.

Konstrukteure können Entwicklungszyklen verkürzen, indem sie Simulationen selbst ausführen und auf einfache Weise mit dem Berechnungsingenieur zusammenarbeiten können.

CAE Führungskräfte können Best Practices etablieren und Arbeits- und Lizenzkosten senken, um neue Produkte schneller und preiswerter zu entwickeln.

Team

Die Gründung von renumics ist das Ergebnis unserer langjährigen Forschungsarbeit am Karlsruhe Institut für Technologie (KIT). Unser Team vereint umfangreiche Erfahrung im Bereich von CAE und Softwareentwicklung mit einem starken Forschungshintergrund im Bereich der numerischen Simulation und des Cognitive Computing.

Dr. Stefan Suwelack

CEO

Markus Stoll

CTO

Steffen Slavetinsky

Head of AI

Unterstützung